Unser Verein

Der Aktuelle Vorstand des Vereins

von links:

2. Vorsitzende Dr. Carmen Weidemann, Schriftführerin Patricia Mitsch, Nadine Kühn, 1. Vorsitzende Brigitte Jehnigen, Finanzen Corinna Möseler. Es fehlt: Nina Arndt

Der Kreisel e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der durch einen Vorstand geleitet wird. Die erste Vorsitzende ist Brigitte Jehnigen.

 

Alles fing an, als sich mehrere Mütter und ihre Kinder, mangels öffentlicher Angebote, regelmäßig privat trafen. Die Resonanz auf diese Gruppentreffen war so groß, dass 17 Frauen im April 1994 einen Verein als Träger einer neuen Kindertagesstätte in Korbach gründeten.

Seit 1998 betreiben wir eine vom Landesjugendamt anerkannte Kindertagesstätte. Seit 2002 heißt der Verein „Familienzentrum Kreisel e.V.“. Mittlerweile gehören dem Kreisel ca. 50 Mitgliedsfamilien an.

In mehrerer Hinsicht ist der Kreisel im ganzen Landkreis einmalig. Das betrifft nicht nur die Organisationsform (Ehrenamtlicher Vorstand ist der Arbeitgeber von hauptamtlich tätigen Erzieherinnen) sondern auch das Angebot: Wir waren im  gesamten Landkreis die erste Kita, die Kinder bereits ab zwölf Monaten betreut hat und setzen auch jetzt durch unser flexibles Betreuungsangebot Maßstäbe.

Durch unsere Struktur und unser Angebot besitzen wir im Vergleich zu anderen Einrichtungen mehr Unabhängigkeit. Natürlich sind wir auch auf öffentliche Unterstützung angewiesen. Mehr als die Hälfte unseres Budgets finanziert sich aus Zuschüssen von Stadt, Kreis und Land. 

 

 

"Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern."

Kreisel 1995
Kreisel 2019

Am 18.04.2019 stand in der Waldeckischen Landeszeitung

Verein betreibt Kita und Familienzentrum - Jubiläumsfest am 14. Juni

25 Jahre Korbacher Kreisel: Alle können mitbestimmen

17.04.19 16:19 online

© Philipp Daum

Korbach – Was einst als Kontakt- und Anlaufstelle für Eltern mit Kindern begann, ist heute ein Familienzentrum samt Kindertagesstätte: Wenn der Verein „Kreisel“ als Träger der beiden Einrichtungen in dieser Woche sein 25-jähriges Bestehen feiert, blicken die Mitglieder mit Stolz auf das, was in den zurückliegenden Jahren passiert ist.

„Angefangen haben wir in der Korbacher Altstadt. Weil wir aber schnell gewachsen sind, war der Umzug in die Straße am Mühlwege unausweichlich. Hier fühlen wir uns seitdem sehr wohl“, berichtet Dr. Carmen Weidemann. Die Zweite Vorsitzende des Vereins weist gemeinsam mit ihren Vorstandskollegen Nadine Kühn (Beisitzerin), Patricia Mitsch (Schriftführerin), Corinna Möseler (Kassiererin) sowie Büro-Mitarbeiterin Sabine Briehl im Gespräch mit der WLZ auf die vielen Aktivitäten des Vereins hin. Vorsitzende Brigitte Jehnigen und Beisitzerin Nina Arndt fehlen an diesem Tag entschuldigt.

„Das Besondere an unserem Verein ist, dass sich die Mitglieder aktiv an den Entscheidungen zur Kinderbetreuung oder zum Angebot im Familienzentrum beteiligen können“, betont Nadine Kühn. Der Kreisel bestehe neben dem Vorstand und den Mitarbeitern der Kita und des Familienzentrums aus etwa 50 Familien.

Bioverpflegung, Bewegung und Entdeckertage

Das Herzstück des Vereins, darauf weisen alle im Vorstand hin, ist die Kindertagesstätte. Diese wird von Heike Koch geleitet. „Wir haben seit 25 Jahren Erfahrungen mit der Kinderbetreuung ab zwölf Monaten. Eltern, Erzieherinnen und Träger arbeiten ganz eng zusammen“, sagt Patricia Mitsch. Ein zuckerfreier Vormittag und Bioverpflegung sowie Bewegung drinnen, draußen und im Schwimmbad gehörten ebenso zum Kita-Alltag wie Sprachförderung, musikalische Früherziehung, Entdeckertage und Kreativräume für den gesunden Geist. „Besonders stolz sind wir auf unsere flexible Betreuung von 7 bis 17 Uhr“, ergänzt Nadine Kühn.

Darüber hinaus sei es der Kita ein Anliegen, dass auch die Kinder beim Programm mitbestimmen können. „Dafür gibt es die so genannten Kinderkonferenzen“, erklärt Corinna Möseler.

Die Lage im Industriegebiet biete den Kindern zudem die Möglichkeit, die benachbarten Firmen zu besuchen und etwas über deren Arbeit zu erfahren.

Der Verein „Kreisel“ organisiert auch Gelegenheitsmärkte, auf denen gebrauchte Kindersachen angeboten werden. Außerdem nimmt er an diversen Veranstaltungen im Landkreis teil.

„Wir waren beispielsweise auch mit einem Stand im dm-Kinderland auf dem Hessentag in Korbach vertreten“, berichtet Sabine Briehl. Das Familienzentrum, das ebenfalls vom Verein getragen wird, versteht sich nach Auskunft des Vorstands als Treffpunkt für Eltern und Kinder. Es sei Informationsstelle für Fragen zu Familie und Kinderbetreuung, ein Ort für Kurse und Veranstaltungen sowie Ideen- und Konzeptgeber zum Thema Familie.

„Bei allen Aktivitäten ist eines ganz klar hervorzuheben: Weil alle mitbestimmen können, ist bei uns das Engagement aller extrem hoch. Da macht die Arbeit doppelt so viel Spaß“, betont Dr. Carmen Weidemann.

Sommerfest zum Jubiläum am 14. Juni

Der Verein „Kreisel“ ist am morgigen Karfreitag vor genau 25 Jahren gegründet worden. Sein Jubiläum wird er allerdings etwas später in diesem Jahr mit einem Sommerfest feiern. „Der Termin steht schon. Das Fest findet am Freitag, 14. Juni statt. Los geht es bei uns in der Straße am Mühlwege 6A um 14.30 Uhr“, berichtet Sabine Briehl, die als Büro-Mitarbeiterin für das Familienzentrum und die Kindertagesstätte tätig ist. Beide Einrichtungen werden vom Verein „Kreisel“ getragen. Geplant sei an diesem Tag unter anderem ein kleines Theaterstück zum Thema „Hase Felix auf Reisen“. „Diese Kinderbuch-Serie gibt es auch schon seit 25 Jahren, daher passt das ganz gut“, sagt Kassiererin Corinna Möseler. Weitere Programmpunkte zum Sommerfest wolle man noch ausarbeiten. 

Hier finden Sie uns

Kreisel e.V.
Am Mühlwege 6a
34497 Korbach

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 5631 98100 (Büro Kita)

oder

+49 5631 914639 (Büro Familienzentrum)

 

oder schreiben Sie uns eine Email

 

Kreisel.e.V@web.de

 

Wir sind Mitglied
Druckversion Druckversion | Sitemap
Kreisel e.V.